Frühlingsputz bzw. Rad-Check zum Beginn der neuen Radsaison

Einfach und bequem ist natürlich eine Inspektion zu Beginn des Fahrradjahres beim Fachhändler. Termine sind momentan nach den Rekordverkaufszahlen des letzten Jahres nur mit längeren Wartezeiten zu bekommen.

Wer statt zu warten, selbst aktiv wird, sollte folgendes beachten: Das Rad mit Wasser und Lappen reinigen (bei stark verschmutzen Rädern mit Fahrradreiniger). Keinen Hochdruckreiniger nutzen, da die Gefahr besteht, dass Schmutz und Nässe in die Lager gepresst werden. Die kette wird nach dem Reinigen mit Ketten Öl geschmiert.

Mantel, Felgen und die Spannung der Speichen kontrollieren. Natürlich muss auch der Luftdruck gemessen und die Bremsklötze überprüft werden.  Bei Scheibenbremsen auf die Mindestdicke von einem Millimeter achten. Ebenfalls sind Lichtanlage und die Schraubenverbindungen an wichtigen Bauteilen, Schutzblechen, Kettenschutz und Fahrradständer zu kontrollieren und gegeben falls nachziehen.

 

Ist eine Fahrradversicherung sinnvoll?

Gute Räder kosten je nach Ausstattung ab 2000€. Nach oben gibt es natürlich fast keine Grenze. Bei diesen Investitionssummen lohnt sich schon mal die Beschäftigung mit der Frage, ob und wie das Rad versichert werden sollte.

Eine Möglichkeit ist das Rad in der Hausratversicherung mit zu versichern. Dabei ist zu beachten, dass oftmals ein definierter Prozentsatz von der Versicherungssumme ausschlaggebend für die Entschädigung ist. Dieser Wert begrenzt die Entschädigung.  Beim Diebstahl sind nur die Räder versichert, die aus verschlossenen Räumen entwendet wurden. Viele Hausratversicherungen bieten zusätzliche Fahrradklauseln an. Im Gespräch mit dem Versicherungsberater sollten die individuellen Anforderungen definiert werden.

Mittlerweile gibt es immer mehr dedizierte Fahrradversicherungen. Sie versichern den Diebstahl auf offener Straße, vorausgesetzt das Fahrrad war gesichert, z.B. an einer Laterne angeschlossen. Auch können Vandalismus, Sturz- und Unfallschäden, Elektroschäden und Teilediebstahl versichert werden.

Diese umfangreichen Versicherungen können mehrere Hundert Euro pro Jahr kosten. Dafür sind häufig auch Schutzbriefe, Pannenhilfen, Reiserücktransporte oder Leihräder im Pannenfall im Versicherungsumfang enthalten, ebenso Reisegepäck oder Zubehör.

Auch bei dieser Versicherungsart gilt: Wie teuer ist mein Rad und damit, welcher Versicherungsschutz ist für mich sinnvoll.

   

RadsportFlyer01